fire
fire
50 % Rabatt auf 3 Monate
cart icon
search icons
fire
fire
50 % Rabatt auf 3 Monate
BlogGiant E-Bikes im Test: Das ist das Giant Fathom E+ 2 Pro
Have a question? Ask us anything!

Giant E-Bikes im Test: Das ist das Giant Fathom E+ 2 Pro

sharebtn
Share:

Neues Jahr, neue E-Bike Tests! Zum Start haben wir uns eins unserer Giant E-Bikes vorgenommen. Auf dem Prüfstand heute? Das Giant Fathom E+ 2 Pro, ein Hardtail E-MTB aus dem Hause des Velogiganten Giant. Ob es uns überzeugen konnte, erfährst du hier!

Design und Geometrie des Giant Fathom E+ 2 Pro

Das ist auf jeden Fall einer der grossen Pluspunkte dieses E-Bikes! Die Geometrie ist schlicht und modern gehalten, das Gesamtbild auf jeden Fall mehr als nur gelungen. Der Alurahmen ist mit verschiedenen Details versehen, welche dieses Hardtail einfach noch hochwertiger erscheinen lassen. Die Farbwahl ist neutral gehalten. Mit sehr flachem 66°-Lenkwinkel sowie langem Reach ist das Bike definitiv abfahrtslastig.

Das Giant Fathom E+ 2 Pro fällt relativ gross aus, wir empfehlen also, sich vor dem Kauf gut über die Grössenempfehlungen zu informieren.

Einsatzgebiet des Giant Fathom E+ 2 Pro

  • Untergrund: jeder Untergrund – vom Gelände bis hin zu Asphalt
  • Ideal geeignet für: Single-Trails

Laut Hersteller eignet sich das Giant Fathom E+ 2 Pro ideal für Trails. Das Hardtail ist definitiv kletterfreudig, auch wenn steile und technisch anspruchsvolle Uphills hier nicht die Stärke sind. Extra lange Touren würden wir mit diesem Modell ebenfalls nicht empfehlen, dafür ist die Reichweite tatsächlich zu klein. Dafür schiebt der Motor zuverlässig jeden Berg hinauf.

Einen Abstrich gibt es beim Gewicht, das mit über 24 kg selbst für ein E-Bike relativ hoch ist.

Komponenten des Giant Fathom E+ 2 Pro

Akku des Giant Fathom E+ 2 Pro

Ausgestattet ist das Bike mit einem 625 Wh Akku von Yamaha. Hier wäre auch schon unser Kritikpunkt: Für XXL-Touren ist die Reichweite tatsächlich nur mittelmässig. Wer das aber sowieso nicht vor hat, ist mit diesem Akku bestens bedient, denn für ein paar Stunden auf dem Trail reicht er völlig aus.

Motor des Giant Fathom E+ 2 Pro

Der Giant SyncDrive Pro Motor verfügt über 80 Nm – wenig auf dem Papier, aber extrem viel in der Praxis! Der Motor schiebt extrem zuverlässig vorwärts und sorgt für ein spassiges und zuverlässiges Fahrgefühl selbst bei steilen Anstiegen.

Bremsen des Giant Fathom E+ 2 Pro

Die Tektro-Bremse ist mit 180-mm-Scheiben nicht ganz ideal für das vergleichsweise hohe Gewicht des Hardtails ausgerichtet. 

Reifen des Giant Fathom E+ 2 Pro

Die Maxxis-Enduro-Reifen sind enorm gripstark, was für hohe Trail-Ambitionen perfekt geeignet ist. Mit 29 ‘’ haken sie sich bei jedem Untergrund gut ein.

Fazit: Die Stärken dieses E-Bikes sind definitiv der Motor, der auch bei Aufsteigen munter vorwärts schiebt, sowie die ideale Geometrie. Die Komponenten dieses Giant E-Bikes sind im Allgemeinen sehr hochwertig und stehen zweifellos in einem guten Preis-Leistungsverhältnis. Abzüge gibt es für die vergleichsweise eher schwachen Bremsen sowie die mittelmässige Reichweite. Wir vergeben 4 / 5 Chilis.

Über Giant E-Bikes

Giant ist eine taiwanesische Marke für Fahrräder und Fahrradzubehör, die 1972 gegründet wurde. Giant ist für seine Innovationen und Qualität bekannt und hat sich zu einem der größten Fahrradhersteller der Welt entwickelt und sponsert zahlreiche Profi-Radteams. Das Unternehmen bietet eine breite Palette von Fahrrädern für alle Fahrertypen an, von Rennrädern und Mountainbikes bis hin zu Hybrid- und Elektrofahrrädern.

Was ist ein Hardtail Mountainbike?

Ein Hardtail (“harter hinterer Teil”) versteht man ein Mountainbike, das – im Gegensatz zu einem sogenannten “Fully” — über keinen Hinterbaudämpfer verfügt. Hier ist also nur das Vorderrad gefedert. Der Rahmen ist meist aus Aluminium oder Carbon, was beides eine hohe Steifigkeit mit sich bringt.

Wofür eignet sich ein Hardtail Mountainbike?

Hardtails eignen sich in erster Linie zum Fahren auf Strassen und Feldwegen sowie auch für unbefestigte Wege oder Downhill-Singletrails.

Welche Vorteile hat ein Hardtail?

  • Durchschnittlich günstiger als ein Fully
  • Durchschnittlich leichter als ein Fully
  • Besitzt weniger bewegliche Teile, was es weniger wartungsintensiv macht
  • Ideal für den Einstieg in die Welt des Mountainbiken
sharebtn
Share: